Eiweiß ist Leben

Proteine und ihr Stellenwert für unsere Gesundheit

Proteine sind für uns existenziell, sie bilden die Baustoffe für Muskeln, Knochen, Haut, Haare, Nägel usw. Sie bestehen aus 20 Aminosäuren, von denen 9 essentiell sind, d. h. sie können nicht vom Körper hergestellt und müssen daher über die Nahrung aufgenommen werden. Ein männlicher Erwachsener baut täglich bis zu 300 g Körpereiweiß auf und wieder ab.

Werden dem Körper über längeren Zeitraum nicht ausreichend hochwertige Proteine mit der Nahrung zugeführt, kann es zu Mangelerscheinungen wie Haarausfall, schlaffen Muskeln, Depressionen, neuralen Störungen, brüchigen Knochen, Immunschwäche, Wachstumsstörungen etc. kommen.

Wie man den Proteinbedarf berechnet

Aktuelle wissenschaftliche Berechnungen gehen bei einem Erwachsenen von einem Proteinbedarf von 0,9 bis 1,2 g Eiweiß/kg aus. Je älter der Erwachsene ist, desto höher ist sein Bedarf, da spätestens ab einem Alter von 45 Jahren die Eiweißverdauung abnimmt und fortlaufender Muskulaturverlust droht. Der damit verbundene reduzierte Grundumsatz ist übrigens einer der Hauptgründe dafür, dass viele Männer im Alter zu Übergewicht neigen.

Welche Vorteile hat eine Unterstützung der Ernährung mit Supplements?

Eine ausgewogene Ernährung mit hochwertigen, frischen und unverarbeiteten Lebensmitteln stellt für uns die Grundlage eines balancierten Lebensstils dar. Nimmt man ausreichende Mengen an Fleisch, Fisch oder Milchprodukten zu sich, so lässt sich der tägliche Proteinbedarf auch ohne Supplements decken, um den Aufbau, die Reparatur und die Erneuerung von Muskelgewebe zu unterstützen.

Folgende Gründe sprechen aus unserer Sicht jedoch für die Ergänzung der Ernährung mit hochwertigen Proteinpräparaten:

Alltagstauglichkeit

Richtet man sich nach den wissenschaftlich begründeten Empfehlungen, so sollten wir Tag für Tag eine ganze Menge hochwertiger Proteine zu uns nehmen.

 

Natürlich ist es möglich, solche Mengen der entsprechenden Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, doch ist das mit einigem Aufwand verbunden. Schließlich will die Mahlzeit eingekauft und schmackhaft zubereitet werden – und am Ende muss auch irgendjemand das Küchenchaos wieder in Ordnung bringen. Ein leckerer Shake ist hingegen schnell zubereitet und kann durch Beeren, Nüsse oder andere Zutaten einfach und gesund ergänzt werden.

Beispiel: Ein 80 kg schwerer Mann, der regelmäßig Muskelaufbautraining betreibt, benötigt 144 g (=80 x 1,7 g) reines Eiweiß pro Tag.

Qualitätskriterium: Anteil BCAA

Der Anteil der essentiellen Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin, der sogenannten BCAAs, ist das wahrscheinlich wichtigste Qualitätskriterium bei der Auswahl einer Eiweißquelle, wenn der Muskelerhalt und -aufbau im Vordergrund steht. Verzehrt der Mann aus unserem Beispiel oben tatsächlich 655 g Rindersteak, so nimmt er auf diesem Wege ca. 25,8 g BCAAs zu sich. In einem hochwertigen Proteinpulver, wie beispielsweise dem Daily Workout Whey Protein Konzentrat, ist diese Menge an essentiellen Aminosäuren bereits in ca. 100 g enthalten, was etwa drei Shakes entspricht.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Vergleicht man neben dem organisatorischen Aufwand (Beschaffung und Zubereitung) und dem BCAA-Anteil die Eiweißquellen auch noch preislich miteinander, so wird endgültig nachvollziehbar, warum Eiweißshakes so beliebt sind:

 

Nehmen wir die 655 g Rindersteak aus unserem Beispiel: Bei einem Kilopreis von 25 € würde diese Menge Fleisch 16,37 € kosten – Tag für Tag. Um eine ähnliche Versorgung mit Proteinshakes sicherzustellen, sind beispielsweise 100 g The Daily Workout Whey Protein von Nöten, und diese kosten lediglich 3,99 €. Da man aber auch noch über die normale Nahrung Proteine aufnimmt, sind für die wenigsten Menschen de facto 100 g Eiweißpulver pro Tag notwendig, um ihren rechnerischen Bedarf zu decken.

Go Premium

Warum es sich lohnt, bei Proteinprodukten ganz genau auf die Qualität  zu achten.